Zeitreisen zu den Römern

Dr. Annekathrin Kordel
Autor/Autorin
7 Minuten
Lesezeit
29.08.2017

Interessantes aus der Welt der Forschung und der experimentellen Archäologie

Hier finden Sie interessante Informationen über die Römerzeit:

  • Fachinformationen zu einzelnen Ausgrabungen, Sehenswürdigkeiten und Ausstellungsexponaten
  • aber auch unterhaltsame Texte über das Alltagsleben.

Drüber hinaus können Sie unser heutiges Wissen über die Antike auch ganz praktisch erproben:

  • Ob es wohl bequem war, in einem römischen Reisewagen mitzufahren? Probieren Sie es aus.
  • Warum liebten Römer die Fischsauce Garum? Essen Sie „typisch römisch” oder belegen Sie einen römischen Kochkurs. Und backen Sie einfach in einer römischen Küche frisches Brot.
  • Wollten Sie schon immer mal als Gladiator im Amphitheater stehen? Machen Sie das einfach. Oder folgen Sie einem Schauspieler in der Rolle des Gladiators auf seiner Zeitreise.

So wird Geschichte richtig lebendig!

 

Bildquelle:
fabiangrafdesign
Stationen Touren

Ägypterin kehrt nach 100 Jahren wieder heim nach Dillingen-Pachten

Eine uralte Migrantin vom Nil
Nach über 100 Jahren ist es der Stadt Dillingen und ihrem Mitarbeiter Dr. Jürgen von Ahn gelungen, ein einzigartiges Stück seiner Geschichte wieder in den Besitz der Stadt zurückzuführen. Hierbei handelt es sich um die Fragmente einer ägyptischen Skulptur des 6. vorchristlichen Jahrhunderts. Doch wie gelangte die Dame vom Nil an die Saar?

Das Vormoderne Industrierevier der Osteifel (Vulkanpark)

Industrie vor dem Industriezeitalter – gibt es das überhaupt? Jawohl, sagen diese beiden Autoren, vorausgesetzt, man versteht unter "Industrie", dass Produkte in einem standardisierten Herstellungsprozess und in hoher Stückzahl erzeugt wurden. Und das war in der vulkanisch geprägten Osteifel schon bei den Römern der Fall. Ein spannender Beitrag von Dr. Angelika Hunold und Dr. Holger Schaaff.

Die Konstantin-Basilika: Eine Kirche, die keine ist

Konstantin-Basilika (Foto: Mosellandtouristik GmbH, Dominik Ketz)
Ein Ausflug in das geschichtsträchtige Trier lohnt sich immer. Für Kulturinteressierte gibt es neben der Porta Nigra, den Kaiserthermen oder dem Trierer Dom zahlreiche weitere römische Bauten, zu denen auch die Konstantin-Basilika gehört, zu sehen.

Konstantinische Deckenmalerei und das frühchristliche Erbe in Trier

Dame mit Schmuck, Museum am Dom Trier (Foto: Rudolf Schneider)
Besuchen Sie den Dom und die Ausgrabungen unter der Dom-Information in Trier. Außerdem wartet im Museum am Dom ein einzigartiges Denkmal spätantiker Kunst auf Sie!

Mahlzeit!

Barbotinegefäße, Rheinisches Landesmuseum Trier (Foto: Thomas Zühmer)
Industrie und Tischkultur gehörten bei den Römern eng zusammen.

Quo vadis? Urlaub und Reisen in römischer Zeit

Römerweinschiff Stella Noviomagi (Foto: Christopher Arnoldi)
Noch nie war Reisen so einfach und schnell wie heute. Das können Sie auf den Straßen der Römer selbst ausprobieren. Und besuchen Sie Römerfeste!

Vergangenheit virtuell erleben

Augmented Reality des Vicus Kirchberg (ARGO - Augmented Archaeology (Universität Trier))
Von der steinzeitlichen Grabstätte über die römische Straßensiedlung bis zur mittelalterlichen Burg – 110 archäologische und historische Denkmäler in Luxemburg und Rheinland-Pfalz werden mit einer neuen App am authentischen Ort wieder sichtbar.

Warm und hell – Antike Bautechnik

Römische Villa Borg (Foto: Römische Villa Borg)
Eine römische Villa bot schon ganz schön viel Komfort. Das lässt sich im rekonstruierten Herrenhaus der Römischen Villa Borg sehr gut nachvollziehen. Ein Beitrag von Dr. Inken Vogt

Wellness für alle Sinne – Badevergnügen im Imperium Romanum

Rekonstruierte Innenansicht der Barbarathermen in Trier (Rheinisches Landesmuseum Trier – GDKE, Rekonstruktion Dießenbacher Informationsmedien, Xanten)
Der ist kein freier Mensch, der sich nicht auch einmal dem Nichtstun hingeben kann. (Marcus Tillius Cicero)