SucheHauptnavigationHauptinhaltServicelinks

Veranstaltung

Licht am Ende des Tunnels - Historische Tunnelbauten im Rheinland

  • Tiergartentunnel Blankenheim

Vortrag/Open-Air PowerPoint-Präsentation

Patientia, Virtus, Spes: Mit diesen Schlagworten - Geduld, Tatkraft und Zuversicht - hat der römische Ingenieur Nonius Datus im 2. Jahrhundert n. Chr. die Tugenden eines antiken Tunnelbauers beschrieben. Nonius Datus wusste aus eigener Erfahrung um die besonderen Probleme dieser Ingenieursdisziplin. Und in der Tat sind die Schwierigkeiten der unterirdischen Trassenführung in fast jedem Tunnelbau heute noch ablesbar.

Das Rheinland mit seinen Tunneln aus Römerzeit, Mittelalter und Frühzeit der Eisenbahnen bietet einen kompletten Überblick über die Entwicklung dieses Spezialbereichs des Ingenieurwesens. Wie in einem technischen Freilichtmuseum, können mannigfaltige Reste der Bauwerke im Gelände noch besichtigt werden. Sie sind Zeugnisse großartiger Ingenieurkunst.


Der erste Versuch eines Vortrags unter freiem Himmel im vergangenen Jahr hat so toll geklappt, dass alle Teilnehmer sich mehr davon gewünscht haben. Also bieten wir im Sommer 2021 einen kleinen Zyklus an technikgeschichtlichen OpenAir-Vorträgen von Klaus Grewe an.
Für die Zuhörerschar werden Sitzgelegenheiten bereitstehen. Ebenso gibt es ein kleines Getränkeangebot.

Anmeldung erforderlich! Mitzubringen sind: ggf. Sitzkissen, warme Kleindung, Decke. Bei schlechter Witterung findet der Vortrag im Eifelmuseum statt.
Veranstalter: Freundeskreis Römerkanal e.V., Kreativitätsschule Morenhoven e.V. in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Blankenheim und der VHS Voreifel

Uhrzeit: 19.00 Uhr (Einlass 18.00 Uhr)
Kosten: frei
Ort: Blankenheim, Curtius-Schulten-Platz
Info-Tel.: 02226. 917554
Email: roemerkanal@stadt-rheinbach.de

Bildquelle:
K. Grewe, Rudy and Peter Skitterians auf Pixabay