SucheHauptnavigationHauptinhaltServicelinks

Hunsrück-Radweg

  • Strecke: 156 km, Dauer: 13 h
    Start: Saarburg: Saar-Radweg, Ziel: Bacharach: Rhein-Radweg
    49.60853047597967°N / 6.553856524993114°O
  • Schiffsanleger mit Blick auf Saarburg

Der Hunsrück-Radweg führt von Saarburg an der Saar hinauf in den Hunsrück, durchquert die gesamte Region und endet in Bacharach am Rhein.  

Wegeführung: 115 km Forst-, Wirtschafts- oder Radwege; 31 km innerorts Straßen ohne Radwege; 11 km außerorts Straßen ohne Radwege

Belagsqualitäten: 137 km Asphaltbeläge; 20 km wassergebundene Beläge.

Streckenübersicht:

Saarburg - Kell (30 km) „Saartal und Hunsrückhöhen“:  Auf der Strecke zwischen der Saar und den Hunsrückhöhen um die Ruwer in Kell liegen gut 350 Höhenmeter, die hauptsächlich auf ca. 5 km zwischen Irsch und der Kapelle Speiner Bildchen zurückgelegt werden müssen.

Kell - Hermeskeil - Morbach (45 km) „Erbeskopf-Etappe“: Nahezu ausschließlich durch dichte Wälder mit einigen weiten Ausblicken, führt die Strecke bis auf einen knappen Kilometer an den Erbeskopfgipfel heran.

Morbach - Kirchberg - Simmern (45 km) „Hunsrücker Hochfläche“: Die topografisch ausgeglichenste Etappe quert die Mitte des Hunsrücks über seine abgeflachte Hochfläche.

Simmern - Rheinböllen - Bacharach (35 km) „Hunsrückhöhen und Rheintal“: Von der Hochfläche des Hunsrücks über den Höhenzug der Rheinhöhen hinab zum Rhein als Gegenstück zum Saaraufstieg.

Die Route im Radwegenetz: Wichtige überregionale West-Ost-Verbindung mit vielen Anknüpfungspunkten mitten auf der Landschaftsschwelle zwischen dem südlich verlaufenden Nahe-Radweg und dem nördlich liegenden Mosel-Radweg.

Quelle und weitere Infos: www.radwanderland.de

 

 

Bildquelle:
Hunsrück-Touristik GmbH