SucheHauptnavigationHauptinhaltServicelinks

Radwandern entlang der Blies - Von der Quelle bis zur Mündung

  • Strecke: 105 km, Dauer: 8 h
    Start: Parkplatz im Freizeitzentrum Bostalsee, Am Seehafen 1, 66625 Nohfelden-Bosen, Ziel: Bahnhof von Sarreguemines, F-57200 Sarreguemines
    49.564157°N / 7.063598°O
    • Piktogramm: Einkehrmöglichkeit
  • Blick auf den Bostalsee
Neben Saar, Prims und Nahe gehört die Blies zu den bedeutendsten Flüssen des Saarlandes. Die Blies ist der längste Nebenfluss der Saar und entspringt im nördlichen Saarland bei Selbach, unweit der Nahequelle. Auf dem ca. 105 km langen Routenvorschlag "Blies-Radweg" kann man vom Bostalsee im Sankt Wendeler Land aus über Neunkirchen und Blieskastel bis über die französische Grenze nach Sarreguemines radeln. Auf der Tour kann der Radler im Bliestal schöne Landschaftsabschnitte sowie kulturhistorische Stätte erkunden.
Charakteristisch für diese Strecken-Tour ist die interessante Streckenführung von St. Wendel über Neunkirchen, Homburg und Blieskastel in der Biosphäre Bliesgau bis nach Sarreguemines. Zu Beginn der Tour gibt es einige Anstiege zu bewältigen. Weiterführend ist die Strecke sehr leicht und auf meist flachen Wegen.  Bitte beachten Sie, dass Sie auf diesem Tourenvorschlag verschiedenen Wegweisern folgen und somit die Wegbeschreibung aufmerksam lesen sollten.
Bildquelle:
Tourist-Information Sankt Wendeler Land, Eigenbetrieb Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen, Stadt Ottweiler, Eigenbetrieb Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen, Saarpfalz-Touristik, Eike Dubois, Saarpfalz-Touristik, Wolfgang Henn, Europäischer Kulturpark Bliesbruck-Reinheim Ann-Kathrin Göritz, Office de Tourisme Sarreguemines