SucheHauptnavigationHauptinhaltServicelinks

Traumschleife LandZeitTour

  • Strecke: 8 km, Dauer: 3 h
    Start: Parkplatz Ruine Burg Baldenau (Eingangstor), Ziel: Parkplatz Ruine Burg Baldenau (Eingangstor)
    49.83531800000001°N / 7.1656819999999986°O
    • Piktogramm: Premiumweg Deutsches Wandersiegel
    • Piktogramm: Rundtour
    • Piktogramm: Einkehrmöglichkeit
    • Piktogramm: familienfreundlich
  • Wandergruppe Holzsteg in Arnikaschleife
Die Wanderung führt meist durch offene Landschaft über Wiesen und Feldwege rund um das Dorf Hinzerath. Höhepunkte sind die ehemalige Wasserburg Baldenau sowie die Arnikaschleife durchs Quellmoor im oberen Dhrontal. Die Traumschleife belegte bei der Wahl zu „Deutschlands schönstem Wanderweg 2017“ in der Kategorie „Touren“ den 2. Platz. Die Wanderung ist abwechslungsreich und familienfreundlich.

Die Kombination aus Natur, Skulpturen und Informationstafeln, sowie der romantischen Burgruine Baldenau – 1982/83 Filmkulisse im Heimatepos von Edgar Reitz – machen diese Tour einfach einzigartig. Besonders zu erwähnen ist die Arnikaschleife im Quellmoor des oberen Dhrontals. Hier ist auch ein Geocache (moderne Schatzsuche) angelegt.

Die Wegeführung, die teilweise über Fuß- und Bohlenwege sowie Holzstege führt, vermittelt ein hohes Maß an Landschaftserleben. Über Schautafeln und Ringbücher werden zudem wichtige Etappen der Landschaftsgeschichte von der Römerzeit über das Mittelalter zur Zeit des Kurfürsten Balduin von Luxemburg bis hin zur Gegenwart skizziert. Schwerpunkt ist dabei die Entwicklung ökologisch wertvoller Biotope durch die bäuerliche Landwirtschaft und deren Sicherung für die Zukunft. Die Tour ist gleichzeitig als Zeitreise zu verstehen. Ein 

Ein Alleinstellungsmerkmal bieten die lebensgroßen Holz-Figuren entlang des Themenwegs, die vom Holz-Künstler Jonas Herrmann aus Allenbach entworfen und mit der Motorsäge gefertigt wurden, und wichtige Tätigkeiten bestimmter Berufsgruppen für die Landschaftsentwicklung symbolisieren.

Der Weg wurde vom Deutschen Wanderinstitut mit 67 Erlebnispunkten zertifiziert.

Bildquelle:
Tourist-Information Morbach