SucheHauptnavigationHauptinhaltServicelinks

Ausoniusweg 06. Etappe: Fell - Trier

  • Strecke: 14 km, Dauer: 4 h
    Start: Fell Ortsmitte, Ziel: Trier Porta Nigra
    49.7707799999887°N / 6.78347999999573°O
    • Piktogramm: Einkehrmöglichkeit
  • Porta Nigra in Trier
Die letzte Etappe auf dem Ausoniusweg führt aus dem Fellerbachtal ins Ruwertal und in die Landschaft des Moseltales. Weinberge und Wiesen begleiten den Weg in die antike Metropole Treveris. Ab Trier-Ruwer führt der Wanderweg über geteerte Straßen zur Porta Nigra und in die Trierer Altstadt.

Im Jahre 368/69 n. Chr. reiste Ausonius, ein römischer Gelehrter und Rhetoriker, im Gefolge des Kaisers Valentinian nach einem Alemannenfeldzug auf der alten Römerstraße quer durch den Hunsrück von Bingen nach Trier. Seine Reiseeindrücke schrieb er in dem Werk "Mosella" nieder, bis heute die älteste Reisebeschreibung einer deutschen Landschaft.

Was Ausonius damals als "wilde Waldeinsamkeit" im Hunsrück beschrieb, kommt dem heutigen erholungssuchenden, naturverbundenen Wanderer sehr entgegen. Auf uralten, einsamen Pfaden und Handelswegen folgen wir auf dem Ausoniusweg den Spuren des Ausonius und der römischen Legionäre durch grüne Wiesen und schattige Wälder. Wir lassen die Seele baumeln und entspannen einfach - ideal für gestresste Großstadtmenschen und Hamster im Laufrad.

Bildquelle:
Mosellandtouristik GmbH