E-Velo-Tour: Mosel-Saar-Rendezvous

Informationen zum Standort
Start: Moselufer Hbf Perl, Ziel: Moselufer Hbf Perl
Strecke: 56 km, Dauer: 4:00 h
49.473222 °N / 6.369631°O
    Mulsum an der Römischen Villa Borg
    Römische Villa Borg
    Römisches Mosaik Nennig
    Römischer Tumulus in Nennig
    Hausansicht Hotel
    Die Cloef in Nebel gehüllt
    Sternekoch Christian Bau
    Baumwipfelpfad Saarschleife
    Höckerline-Westwall

Das Landschaftsbild im westlichen Saarschleifenland im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Luxemburg ist bestimmt von den Flüssen Mosel und Saar sowie den dazwischenliegenden Höhen. Diese E-Velo-Runde erkundet diese offene, parkähnliche Landschaft und passiert dabei mehrere Top-Sehenswürdigkeiten.

Die Route beginnt am Bahnhof in Perl in unmittelbarer Nähe zum Moselufer gegenüber dem Europaort Schengen in Luxemburg. Durch Perl und das malerische Weindorf Sehndorf mit seinen stattlichen Winzerhöfen geht es durch Weinberge und Streuobstwiesen hinauf auf den Saargau. In Borg lohnt die römische Villenanlage unbedingt einen Besuch, ist es doch das einzige vollständig rekonstruierte römische Landgut dieser Größe weltweit. Durch Wiesen und Felder führt die Tour nach Orscholz und zur Cloef, dem berühmten Aussichtspunkt auf die Saar. Ein Besuch des dortigen Baumwipfelpfads ermöglicht einen noch steileren Blick auf die Flussschlinge und eine Einkehr in der Regiothek im Cloef-Atrium verspricht interessante Weinverkostungen. Über Faha und Tettingen-Butzdorf mit dem Saarländischen Brennereimuseum verläuft der Weg wieder über die Höhen des Saargaus mit weiten Blicken bis nach Luxemburg. Schließlich geht es wieder hinab ins Moseltal. In Nennig bietet sich ein weiterer Stopp an, gibt es hier doch das größte römische Mosaik nördlich der Alpen zu bestaunen. Entlang der Mosel führt die Runde dann zurück zum Bahnhof Perl, wo man die E-Velo-Tour entspannt bei einem Glas Perler Wein rekapitulieren kann.
Bildquelle:
SaarSchleifenLand / Marcus Simaitis / Unbekannt / Saarland / Erlebnis Akademie AG Baumwipfelpfad Saarschleife/Lukas Huneke / Eric Jacob / Saarschleifenland,© Marcus Gloger