Fluss-Quartett – Immer a(i)m Fluss

Informationen zum Standort
Start: Tourist-Information Bitburger Land, Bitburg, Ziel: Hauptbahnhof, Trier
Strecke: 68 km, Dauer: 5:00 h
49.974648 °N / 6.525541°O
    Radtour in der Eifel: Fluss-Quartett – Immer a(i)m Fluss
    Moselradweg - Blick auf die Mosel und das Moselufer
    Porta Nigra - Trier
    Dorfkirche in Alsdorf
    Nims-Radweg
    Sandsteinfelsen auf dem Nims-Radweg
    Streuobstwiesen bei Wolsfeld
    Flora und Fauna am Sauer-Radweg
    Dorfplatz in Mertert zur Rast
    Ralinger Tunnel - 336 Meter
    Radfahrer auf dem Mosel-Radweg
    Wasserbillig - Granzübergang

Wir machen uns auf, entlang des Nims-, Prüm-, Sauer- und Mosel-Radweg, vorbei an malerischen Orten mit alter Baukultur bis zur ältesten Stadt Trier.  Das Element Wasser ist unser ständiger Wegbegleiter. 

Fluss-Hopping kombiniert mit Natur- und Kulturerlebnis erwarten Sie auf dieser Fluss-Quartett Tour.

Auf dem Nims-Radweg bis Minden säumen Skulpturen aus leuchtendrotem Eifeler Sandstein den Weg und vereinen Kultur und Natur auf besondere Art. Auf der ehemaligen Bahntrasse radeln wir gemütlich durch das Bitburger Gutland mit seinen historischen Dörfern, alter Baukultur und sonnenverwöhnten Streuobstwiesen.

In Irrel folgen wir der Prüm, nach der Kyll, dem zweitlängsten Fluss der Eifel, bis nach Minden an der Sauer. 

Auf deutscher Seite begleitet uns die Sauer auf unserem Weg und führt zwischen Metzdorf und Wintersdorf durch ein Feuchtgebiet wo sich Fauna und Flora in ihrer vollen Pracht zeigen. 

Am luxemburgischen Grenzübergang Wasserbillig stoßen wir auf den Mosel-Radweg der uns zum Ziel in die älteste Römerstadt nach Trier führt.

An der Mosel treffen wir auf Naturkontraste zwischen Weinberglandschaft und lieblichem Flusstal und gleichzeitig eine Fülle an historischen Kulturdenkmälern.

 

 

 

 

 

Bildquelle:
Eifel Tourismus GmbH