Hochgerichtsweg in Kleinich im Moselhunsrück

Informationen zum Standort
Start: Ortsmitte in Kleinich, Ziel: Ortsmitte in Kleinich
Strecke: 13 km, Dauer: 3:27 h
49.89139 °N / 7.18507°O
    Kirche Kleinich
    Blick über den Hunsrück
    Blick auf die Felderlandschaft von Oberkleinich
    Schutzhütte in Oberkleinich
    Idylle im Wanderurlaub: Oberkleinich
    Kirche in Oberkleinich
    Oberkleinich im Hunsrück
    Wiesenlandschaft im Hunsrück
    Kulturscheune Kleinich
    Wilhelmsbrunnen - schön zum Rasten
    Kautenbachquelle
    Wald und Wiesenweg
    Gräberhügel Belgnium
    Infotafel Belgnium
    Blick in die Ferne
    Rastplatz entlang der Strecke
    Ruheinsel am Hochgerichtsweg
    XXL-Bank am Wegesrand

Entspannende Rundwanderung durch den Moselhunsrück auf Wald- und Wiesenwegen. Eine Kontrastwanderung zu den Touren an der Mosel, wo meist mehr Trubel und  Verkehr herrscht.

Die Wanderung startet in Kleinich, diese gehört zum Kirchspiel Kleinich. Das Wort Kirchspiel steht für Pfarrei. Die kleinen Ortschaften Kleinich, Pilmeroth, Fronhofen, Thalkleinich, Götzeroth, Ilsbach, Hochscheid und Oberkleinich bilden zusammen die Pfarrei Kleinich, in der 1557 die Reformation eingeführt wurde. Bis heute sind die Bewohner deshalb im Gegensatz zu denen der Nachbargemeinden Monzelfeld, Longkamp und Kommen fast ausschließlich evangelisch.

Ein deutliches Kontrastprogramm zur Mosel bildet der Hunsrück. Vier- bis fünfhundert Meter über der Mosel finden sich ausgedehnte Wälder in einem herrlichen Gebirgsteil des Ferienlands. Es ist eine ganz eigene, abgelegene Welt, nur wenige Kilometer vom Trubel des Tales entfernt. Wer Natur pur, wer Stille und Ruhe in reizvoller Landschaft sucht, ist hier richtig. Und findet artenreiche Wälder, grüne Heiden und herrliche Ausblicke!

Einblicke in die Wandertour:

Die Tour ist etwas für "stille" Wanderer. Auf den Forstwegen im Wald herrscht kaum Verkehr, hier kann man entspannt vor sich hinwandern. Dennoch gibt es zwischendurch auch schöne Aussichten! Sehenswerte Stationen sind das Gräberfeld des Archäologieparks „Belginum“ und der "Wilhelmsbrunnen".

Einkehrmöglichkeiten gibt es im Landhaus Arnoth in KIeinich.

Bildquelle:
Ferienland Bernkastel-Kues / Wein- und Ferienregion Bernkastel-Kues GmbH / Wein- und Ferienregion Bernkastel-Kues GmbH