SucheHauptnavigationHauptinhaltServicelinks

Haus der regionalen Geschichte, Kastellaun

  • Haus der regionalen Geschichte
Eine Zeitreise von den Kelten bis in die Gegenwart - im historischen Burggemäuer anschaulich inszeniert und mitten im Stadtkern. Was wollen Sie mehr?

Originalfunde aus der Region, aufwendige Rekonstruktionen und informative wie unterhaltsame Multimedia: Das alles sehen Sie hier. Kinder können sich als Burgfräulein oder Ritter kostümieren und in einem eigenen Bereich malen, lesen und spielen.

Fundstücke aus dem eisenzeitlichen Alltagsleben werden durch die Inszenierung keltischer Begräbnisriten, eine Küchenszene, eine rekonstruierte Keltenmauer und den Nachbau des Beller Wagengrabs in einen lebendigen Kontext gesetzt. Auch zahlreiche Siedlungsspuren der Römer sind zu sehen. Und natürlich gibt es Funde aus der Kastellauner Burg, die wohl zu Beginn des 13. Jahrhunderts entstand. Burgherren waren die Grafen von Sponheim, ein einflussreiches Adelsgeschlecht. Multimedia entführt Sie in ihre mittelalterliche Welt.

Für die jüngste Vergangenheit steht der Kalte Krieg nach 1945 und die Friedensbewegung, aber auch die Verwandlung von militärischer in touristische Infrastruktur. So wird die ehemalige Raketenbasis „Pydna“ Schauplatz eines der größten Open-Air-Tanz-Festivals in Europa: „Nature One“.


Eine Station der Straßen der Römer.


Ins Haus der regionalen Geschichte können Hund an der Leine mitgeführt werden.

 

Bildquelle:
Unbekannt