Eifelmuseum – EifelTotal

Informationen zum Standort
Genovevaburg, 56727 Mayen
50.326834 °N / 7.22055°O
    Unterirdische Entdeckungen im Eifelmuseum
    Warum heißt die Eifel Eifel?
    Mit der Kuh per Du im Eifelmuseum
    Was verbirgt sich hinter der Geschichte?
    Nimm Platz im Eifelmuseum!
    Ausstellungsraum im Eifelmuseum
    Auf ins Erdalterum im Eifelmuseum
    YouTube Video Eifelmuseum

Der Besuch des Eifelmuseums in Mayen ist eine Zeitreise durch die Eifel. Wie ist sie entstanden, welche Auswirkungen hatten Klima und Böden auf Flora und Fauna und die Art wie Eifeler hier leben? Die Ausstellung EifelTotal gibt informative und unterhaltsame Antworten innerhalb von fünf multimedial gestalteten Ebenen.

Die Genovevaburg ist das Wahrzeichen der Stadt Mayen. Von weit her sichtbar thront sie oberhalb des Stadtzentrums. In ihrem Innneren befindet sich heute das Eifelmuseum mit der Ausstellung EifelTotal und das Deutsche Schieferbergwerkmuseum.

Die mulitmedial gestaltete Ausstellung EifelTotal widmet sich komplett der Eifel, ihrer Landschaft, ihren Menschen und ihrer Geschichte.
Jedes Stockwerk beherbergt einen anderen Themenbereich der Eifel und ist eine Reise durch die Zeit.
Dem Thema entsprechend befindet sich die Geologie der Eifel im Untergeschoss des Museums. Die Farbe des Feuers, das Rot, dominiert die Ausstellung, die darstellt, wie die Eifel aus Wasser entstanden ist und sich aus einer Wüste zur heutigen Vulkanlandschaft entwickelt hat.

Warum heißt die Eifel "Eifel"? Wie groß ist die Eifel? Diese und viele weitere informative und auch spaßige Fragen werden interaktiv im Erdgeschoss beantwortet.

Weitere Themenbereiche stellen anschaulich dar, welche Auswirkungen das Klima und die Böden auf die Flora und Fauna hatten und haben und wie die Eifeler dieser Landschaft Nahrung und Kleidung abrangen und der Glaube immer eine wichtige Rolle spielte.
Immer wieder gibt es Exponate zum Mitmachen und Ausprobieren.

Aus dem Museum kann man anschließend noch den 34 Meter hohen Goloturm erklimmen mit einem schönen Ausblick über Mayen und die Eifellandschaft.

Bildquelle:
Eifel Tourismus GmbH, D. Ketz / Stadt Mayen