SucheHauptnavigationHauptinhaltServicelinks

Kaiserthermen, Trier

  • Kaiserthermen
Kaiserliche Thermen für das römische Volk? Es kam wohl anders. Sehen Sie sich dieses UNESCO Welterbe mit seiner geheimnisvollen Unterwelt genauer an.

Geplant war ein gigantisches Luxusbad als Geschenk von Kaiser Konstantin für seine Trierer Bevölkerung, ein Großprojekt im Zuge des Bauprogramms für den Palastbezirk. Ein Aussichtspunkt verschafft Ihnen einen guten Überblick, und nehmen Sie sich anschließend Zeit für einen ausführlichen Rundgang. Unter der hohen Fensterfront des Warmbads werden Sie sich richtig winzig vorkommen! Hier waren sogar die Wände beheizt, vom Fußboden ganz zu schweigen. Die „Unterwelt“ der Kaiserthermen mit ihren weit verzweigten, dunklen Bedienungsgängen zeigt Ihnen die Schattenseite von so viel Luxus.

Ob die Kaiserthermen aber jemals zum Baden dienten, ist fraglich. In unsicheren Zeiten brauchte man die Anlage eher für militärische Zwecke. Ein Kasernenbau musste her, vielleicht für die berittene kaiserliche Garde. In nachrömischer Zeit nutzten die Menschen die antiken Mauern als Bauteile für eine Burg, eine Stadtmauer und ein Kloster.

Ein Film zeigt Ihnen anschaulich die Entwicklung der Stadt Trier zur Kaiserresidenz und die wechselvolle Geschichte der Kaiserthermen.

Eine Station der Straßen der Römer.

Erlebnisangebote

Lassen Sie sich die Erlebnisführung „Tödliche Intrige – verbannt auf die Baustelle der Macht“ nicht entgehen:

Regelmäßig führt ein Schauspieler in der Rolle des Baumeisters Nubius durch die alten Mauern und unterirdischen Gänge.

Die Karten gibt es gleich online unter www.ticket-regional.de

Bildquelle:
Unbekannt