SucheHauptnavigationHauptinhaltServicelinks

Ausflugsziele auf den Straßen der Römer

Hier finden Sie ganz besondere Highlights:

Von Trier an der Mosel aus wurde einst die Hälfte des riesigen Römischen Reiches regiert. Von Schottland bis Marokko reichte die Macht der Kaiser. Und genau das können Sie heute noch sehen und erleben: Eine antike Metropol-Region, die sich von Trier aus weit über das Umland erstreckte.

Entdecken Sie Sehenswürdigkeiten aus allen Bereichen des römischen Lebens:

  • UNESCO Weltkulturerbe
  • anschauliche Rekonstruktionen und Living History
  • interessante Ausgrabungsstätten
  • Museen und Archäologieparks
  • Wanderrouten auf den Spuren der Römer

 

Ideale Rahmenbedingungen für Ihre Kulturreise
Alle römischen Ziele befinden sich in Urlaubsgebieten mit hohem Freizeitwert und einer besonderen Genusskultur, entweder in schönen historischen Städten oder in besonderen Naturräumen.
Lassen Sie sich doch einfach von unseren Tourentipps inspirieren.

Kartenansicht
  • Amphitheater, Trier

    Foto: Amphitheater in Trier

    Einst ein Ort der Massenunterhaltung, zählt die römische Stätte heute zum Welterbe der UNESCO. Die Gladiatoren sind aber nicht ganz verschwunden…

  • Archäologiepark Belginum, Morbach-Wederath

    Foto: Museumsgebäude

    Diese einzigartige Fundstelle keltisch-römischer Lebenskultur mit modernem Museum und weitläufigem Freigelände müssen Sie sehen!

  • Archäologiepark Martberg, Pommern

    Foto: Gallorömische Tempelanlage

    Ein magischer Ort für keltische und römische Götter, anschaulich wiederaufgebaut auf einem Hochplateau über der Mosel. „Pilgern“ Sie doch mal hin!

  • Archäologiepark Römische Villa Borg

    Foto: Archäologiepark Römische Villa Borg

    Genau so hätten Sie als antiker Gutsherr oder antike Gutsherrin gelebt. Eine wiederaufgebaute Römervilla zum Hineinspazieren, Entdecken und Genießen.

  • Archäologischer Landschaftspark, Nettersheim

    Foto: Matronenheiligtum Nettersheim

    Spazieren Sie durch die idyllische Eifel-Landschaft auf den Spuren des antiken Marcomagus. Oder steigen Sie doch einfach in den Römischen Reisewagen ein!

  • Ausoniusweg Bingen-Trier

    Foto: Legionäre auf dem Ausoniusweg

    Pilgern Sie auf dieser uralten Römerstraße und auf den Pfaden der Jakobs-Pilger durch den Hunsrück – durch sattgrüne Wiesen und schattige Wälder.

     

  • Barbarathermen, Trier

    Foto: Barbarathermen

    Dies war einst eine römische Wellness-Oase, fast sechs Fußballfelder groß. Eine der Top-Adressen im Imperium Romanum - und heute UNESCO Welterbe.

  • Burg Landshut mit Princastellum, Bernkastel-Kues

    Foto: Burg Landshut hoch über Bernkastel-Kues

    Antikes Kastell, Burganlage und modernes Restaurant – wenn Sie hier oben sind, genießen Sie mehr als nur eine grandiose Aussicht auf die Moselstadt!

  • Dom St. Peter, Trier

    Foto: Hohe Domkirche (Dom)

    Dies ist eines der Kulturschätze der Menschheit, die Sie unbedingt gesehen haben sollten. Seine zeitlos aktuelle Botschaft: Einheit in der Vielfalt.

  • Europäischer Kulturpark Bliesbruck-Reinheim

    Foto: Taverne im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim
    Mit oder ohne Kinder unterwegs: Hier verbringen Sie einen entspannten Tag in der Kelten- und Römerzeit, mitten im UNESCO Biosphärenreservat Bliesgau. Der Europäische Kulturpark Bliesbruck-Reinheim ist Partner des Biosphärenreservats Bliesgau.
  • Igeler Säule, Igel

    Foto: UNESCO Weltkulturerbe Igeler Säule

    Dieses bilderreiche römische Grabmal zählt die UNESCO zu den wichtigsten Kulturschätzen der Welt. Fahren Sie doch mal hin. Man muss es einfach gesehen haben.

  • Kaiserthermen, Trier

    Foto: Kaiserthermen

    Kaiserliche Thermen für das römische Volk? Es kam wohl anders. Sehen Sie sich dieses UNESCO Welterbe mit seiner geheimnisvollen Unterwelt genauer an.

  • Konstantin-Basilika, Trier

    Foto: Basilika

    Dieser Monumentalbau ist der größte noch erhaltene säulenlose Raum der Antike und zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO. Sie müssen ihn gesehen haben!

  • Kulturzentrum Festung Ehrenbreitstein, Koblenz

    Foto: Festung Ehrenbreitstein

    Archäologische Schätze in einer gigantischen Festung hoch über dem Zusammenfluss von Mosel und Rhein – mit reichem Kulturangebot, modern inszeniert.

  • Museum am Dom, Trier

    Foto: Foyer des Musems am Dom

    Diese Schätze aus ca. 1700 Jahren Bistumsgeschichte sollten Sie sich ansehen, darunter Deckenmalereien aus einem römischen Wohnpalast unter dem Dom.

  • Museum für Vor- und Frühgeschichte

    Foto: Museum für Vor- und Frühgeschichte
    Diesen Streifzug durch die archäologische Schatzkammer des Saarlandes finden Sie am Schlossplatz. Herausragend: der Goldschmuck einer Keltenfürstin.
  • Musée Archéologique d’Arlon, Arlon

    Foto: Musée Archéologique d’Arlon, Arlon

    Eine große Sammlung lebendiger Römerszenen, kunstvoll in Stein gemeißelt, und das mitten in der malerischen Altstadt von Arlon. Salvete in Orolaunum!

  • Musée National d’Histoire et d’Art

    Foto: Musée National d’Histoire et d’Art

    Ein Spaziergang durch die Geschichte und Kultur des Großherzogtums Luxemburgs, eindrucksvoll und modern in Szene gesetzt und mitten in der Altstadt.

  • Porta Nigra, Trier

    Foto: Porta Nigra (1)

    Dies ist das am besten erhaltene römische Stadttor nördlich der Alpen und zählt zum Welterbe der UNESCO. Ein wirklich eindrucksvolles Bauwerk!

  • Rheinisches Landesmuseum, Trier

    Foto: Rheinisches Landesmuseum Trier (1)

    Dies ist eines der bedeutendsten archäologischen Museen in Deutschland und eines der wichtigsten zur Römerzeit in Europa. Ein „Muss“ für Römerfans.

  • Römerbergwerk Meurin, Kretz

    Foto: Vor dem Eingang des Römerbergwerks

    Die Menschen der Antike erbrachten technische Höchstleistungen! Und genau das können Sie hier erleben – modern, anschaulich und didaktisch hochwertig aufbereitet.

  • Römerbrücke (UNESCO Welterbe)

    Foto: Römerbrücke

    Wollen Sie über eine original römische Moselbrücke gehen? In Trier können Sie das. Und diese Brücke zählt sogar zum Weltkulturerbe der UNESCO!

  • Römerkanal-Wanderweg, Nettersheim-Köln

    Foto: Etappe 1
    Dem Römerkanal von früher folgt der “modernisierte” 115 km lange Römerkanal-Wanderweg entlang der Relikte des Römerkanals auf insgesamt 7 Etappen. 
  • Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur

    Foto: Römerbad

    Dies ist der ideale Ort für kulturelle Wellness, kurzweilig, geistreich und überhaupt nicht trocken, auch wenn das Badewasser fehlt. Gönnen Sie sich eine angenehme Auszeit.

  • Römerzentrum Neumagen-Dhron

    Foto: Römertour in Neumagen

    Die berühmten Funde des Weindorfs kennen Sie garantiert: Grabreliefs, die inzwischen richtig lebendig werden. Fahren Sie unbedingt mit dem Römerschiff!

  • Römische Tempelanlage und Vicus, Tawern

    Foto: Tempelanlage Tawern (1)

    Die römische Tempelanlage vermittelt Ihnen einen guten Eindruck antiken Glaubens, ist idyllisch im Wald gelegen und ein schönes Ausflugsziel. Auch der Vicus im Dorf!


  • Römische Villa Echternach

    Foto: Römische Villa Echternach

    Ein antiker Gutshof wie ein Palast, malerisch am See gelegen und eine wichtige Sehenswürdigkeit in Echternach, der ältesten Stadt Luxemburgs.

  • Römische Villa Otrang, Fließem

    Foto: Villa Otrang -Luftaufnahme

    So luxuriös und angenehm war das Landleben für reiche Römer. Sehen Sie sich unbedingt die kunstvollen Mosaikfußböden an! Und erst die schöne Aussicht…


  • Römische Villa mit Gladiatorenmosaik

    Foto: Ansicht Römisches Mosaik Nennig

    März - November

    Kunstvoller können Szenen aus dem Amphitheater kaum dargestellt werden. Und noch bis heute am ursprünglichen Fundort, einer prachtvollen Villa an der Mosel!

  • Thermen am Viehmarkt, Trier

    Foto: Thermen am Viehmarkt, Trier

    Moderne Architektur von Stararchitekt Oswald M. Ungers als „Schaufenster“ in die Stadtgeschichte. Aber blicken Sie nicht nur hinab - gehen Sie hinein!

  • Vicus RICCIACUS, Dalheim

    Foto: Vicus RICCIACUS, Dalheim

    Das ist die bedeutendste archäologische Fundstätte aus der Römerzeit im Großherzogtum Luxemburg. Lassen Sie sich den historischen Ort nicht entgehen!

Bildquelle:
A. Kordel