SucheHauptnavigationHauptinhaltServicelinks

Lukullische Genüsse

Das wäre für Johann Lafer, Tim Mälzer und ihre Kochstar-Kollegen doch sicher ein Traum: Kochbücher für die Ewigkeit…

Apicius hat es tatsächlich geschafft, dass sein Kochbuch seit 2.000 Jahren gelesen wird – und nicht nur das: Es wird auch danach gekocht!

Noch ein anderer Römer setzte besondere Maßstäbe: Der Senator, Feldherr und Feinschmecker Lukullus steht nach wie vor für besondere kulinarische Genüsse, so fantastisch waren wohl seine Gastmähler.

Ziehen wir einen weiteren Römer zu Rate: Der Dichter, Gelehrte und Prinzenerzieher Ausonius rühmte schon vor rund 1.700 Jahren in seinem literarischen Werk „Mosella“ das Weinanbaugebiet Mosel. Auch heute noch sind die „Berghänge dicht bewachsen mit dem duftenden Wein des Bacchus“, und die edlen Tropfen sind weltweit berühmt und gefragt.

Was sagt uns das? Einfach mal probieren…

 

Diese Stationen der Straßen der Römer bieten in der Sommersaison römische Kochseminare an:

 

Wer nicht selbst kochen will, kann hier „römisch“ einkehren:

 

Guten Appetit!